Im Check: Die Volkswagenbank

Die Volkswagenbank (eigentlich: Volkswagen Bank GmbH) aus Braunschweig ist die europaweit größe Automobilbank und hat mehrere tausend Angestellte. Neben dem Schwerpunkt Automobilfinanzierung führt die Volkswagenbank seit Jahren auch Standards wie Tagesgeldkonto, Girokonto, Wertpapierdepot und Festgeldkonto an. Bei Vergleichen der Stiftung Warentest und der Zeitschrift "Finanztest" wurde die Volkswagenbank mehrfach empfohlen. Gleichzeitig gilt sie als beliebter Arbeitgeber. Ich habe mich gefragt, ob sich Girokonto und Tagesgeldkonto derzeit lohnen.

VW Bank Girokonto:

Volkswagenbank

  • schnelle Kontoeröffnung
  • kostenlos ab 1.000 Euro Geldeingang
  • 8,99% Dispozins
  • Stiftung Warentest: Sehr sicheres Onlinebanking.

Zum Girokonto »

VW Bank Tagesgeldkonto:

Volkswagen Bank

  • 0,10% Zinsen
  • gilt für Gesamtguthaben
  • Zinsgutschrift monatlich
  • höchste Einlagensicherung
  • keine Kontogebühren

Zum Tagesgeld »


Zum Volkswagenbank Girokonto. Das Konto wird ja gern von VW Fans genommen. Aber auch wenn Du es eher mit Toyota hast, ist das Konto okay. Es ist von seinen Leistungen her solide wie ein Golf, hat aber ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Ganz wie es sich für eine Autobank gehört, gibt es bei Zahlung mit der VISA-Card (Kosten: 33 EUR/Jahr) immerhin 1% Rabatt beim Tanken. Das VISA-Card-Konto gehört zum Girokonto und bietet 0,20% Guthabenzinsen. Den angebotenen Kontowechselservice kann man nutzen, muß aber nicht. Der Einkauf mit der Volkswagenbank VISA Karte wird erst nach 30 Tagen auf dem Girokonto belastet. Das ist quasi ein zinsloser Kredit. Zur Girocard (früher: ec-Karte) gibt es eine kostenlose Partnerkarte. Die Dispozinsen liegen bei 8,99%. Geld bekommst an fast jedem deutschen Geldautomaten mit dem VISA-Symbol. Kostenlos, denn die Kosten übernimmt die VW Bank für Dich. Sehr praktisch :)

Das Volkswagenbank Tagesgeldkonto. Hierher überweist Du, was Du am Monatsende gespart hast. Dann bekommst Du 0,10% Zinsen auf das Guthaben. Das ist so wenig wie derzeit bei den meisten anderen Tagesgeldbanken. Das Konto heißt in der Vermarktung "Pluskonto" und sollte ausschliesslich online geführt werden. Der Grund: Bei telefonischer Kontoführung gibt es ein paar Zehntelpunkte weniger Zinsen. Der gebotene Zinssatz liegt derzeit im Tabellenkeller der deutschen Direktbanken. Er gilt allerdings für das Gesamtguthaben und nicht nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag. Was die Volkswagenbank besonders macht, ist die monatliche Zinszahlung. Sie sorgt für einen kleinen Zinseszinseffekt: Die gutgeschriebenen Zinsen werden sofort mitverzinst. Das gibt es bei kaum einer anderen Tagesgeldbank. Die Volkswagenbank gibt leider keine Zinsgarantie, das ist aber weniger wichtig angesichts der niedrigen Verzinsung. Guthaben kann jederzeit abgehoben werden. Eine Kündigungsfrist ist nicht zu beachten. Cool.

Im Zusammenspiel von Girokonto und Tagesgeld bekommst Du ein gut ausgestattetes Kombikonto. Mit ein wenig Zinsen von einer deutschen Bank, das ist nicht selbstverständlich. Allerdings solltest Du sicherstellen, dass monatlich mindestens 1.000 Euro Gehalt / Rente / BaFög etc. aufs Konto kommen. Sonst musst Du eine Monatsgebühr zahlen.

Volkswagenbank Erfahrungen

Volkswagenbank Erfahrungen
So sieht es aus: Volkswagen Bank Onlinebanking (Quelle: VW Bank Homepage)

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Du als Kunde der VW Bank nicht ständig mit Produktwerbung überzogen wirst. Im Gegensatz zu manch anderer Direktbank. Das Onlinebanking klappt problemlos. Die telefonische Kundenbetreuung wirkt gut geschult. Unsere Fragen zu verschiedenen Produkten wurden jedes Mal kompetent beantwortet. Als langjährige Bestandskunden (nicht nur der Volkswagenbank) wissen wir, dass das nicht immer selbstverständlich ist. Wir sind zufrieden.

Stiftung Warentest lobte die VW Bank wegen der hohen Sicherheitsstandards beim Onlinebanking. Dazu zählen die verschlüsselte Übertragung der Daten und der elektronische TAN-Generator "Bankey" zur Erzeugung der TANs (Transaktionsnummern).

Weitere Produkte der Volkswagenbank: Abrufkredit und Sparbrief

Kaum jemand weiß, was ein "Abrufkredit" ist. Dementsprechend unbekannt ist diese Alternative zum herkömmlichen Dispokredit. Dabei funktioniert es genau so wie ein Dispo, ist aber deutlich günstiger. Erfreulich: Die VW Bank hat neben zwei anderen Direktbanken so einen Abrufkredit im Angebot. Das Produkt heißt hier "Comfort Credit" und kostet nur 6,65% Zinsen. Zum Vergleich: Für den eigenen Girokonto-Dispo werden 8,99% Zinsen verlangt. Der Unterschied? Es gibt keinen. Außer, dass man diesen Abrufkredit sogar mit einem fremden Girokonto nutzen kann. Mehr dazu gibt es auf meiner Ratgeberseite über Abrufkredite.

Derzeit relativ uninteressant ist leider der früher gern genommene Plus Sparbrief der Volkswagenbank. Zwar handelt es sich um eine unkomplizierte Anlageform, bei der der Zinssatz zu Beginn der Laufzeit festgelegt wird. Dieser ist aber zur Zeit extrem niedrig und liegt nur wenige Basispunkte über den beliebten Bundesschatzbriefen. Die Zinsen werden jährlich ausgezahlt. Allerdings kann der Plus Sparbrief auch für Kinder oder Enkel abgeschlossen werden (vgl. Kinderkonto). Die Zinsen werden jährlich ausgezahlt und mitverzinst. Nebenbei: Die Volkswagenbank wurde vor 2009 von n-tv zur besten Sparbriefbank Deutschlands gewählt. Allerdings gab es damals noch höhere Zinssätze von bis zu 4,50%. Lange ist es her...

Cool, dass Du bis hierher gelesen hast. Willst Du einen umfassenden Überblick? Denn neben der Volkswagenbank gibt es noch andere gute Onlinebanken im Tagesgeldkonto Vergleich und im Girokonto Vergleich.

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.