Das Norisbank Onlinebanking im Test

Die Norisbank hat vor einiger Zeit konsequent den Schritt zur reinen Onlinebank vollzogen und sich von allen Filialen getrennt. Bankgeschäfte können stattdessen an den 2.700 Banking-Terminals der Deutschen Bank getätigt werden (z.B. Kontoauszüge, beleglose Überweisung, Daueraufträge einrichten, ändern und löschen, beleghafte Überweisungen am Belegscanner). Neu ist ebenfalls die Möglichkeit von Bareinzahlungen auf das norisbank Girokonto (keine Münzen) an über 700 Ein- und Auszahlungsautomaten der Deutschen Bank.

Die Fakten: Die Norisbank gehört zur Deutsche Bank Gruppe. Sie vermarktet ihre Produkte (Girokonto, Tagesgeld, Ratenkredit) als Direktbank. Bis Ende Juli 2012 besaß die Norisbank auch etwa 100 Filialen bundesweit.

In den folgenden Abschnitten findest Du wichtige Details zu den Onlinebanking-Angeboten der Norisbank.

Konditionen auf einen Blick
Bezeichnung Top-Girokonto Top-Zinskonto noris Sparcard
Kontotyp Girokonto Tagesgeldkonto Sparbuch
Kontogebühren kostenlos kostenlos kostenlos
Mindestbedingungen keine keine keine
Guthabenzinsen 0,00% 0,05% / Auszahlg. vierteljährl. 0,01%
Dispozinsen 10,85% -- --
Direktlink zum Girokonto Tagesgeld Sparcard

Im Detail: Das Girokonto der Norisbank

Stiftung Warentest sieht beim Girokonto-Test 2017 das Konto auf einem Spitzenplatz. Warum? Es ist kostenlos ohne jede Bedingung. Darüber hinaus gibt es eine durchdachte Onlinebedienung. Das Einzahlen von Bargeld funktioniert problemlos. Mir gefällt die gute Bedienbarkeit ebenfalls. Wer ein Smartphone besitzt, kann sich für das mobile Banking anmelden. Hier benötigt man keine TAN-Liste mehr, sondern erhält eine gültige TAN (TransAktionsNummer) per SMS aufs Handy. Das ist sicherer und das Banking funktioniert so auch von unterwegs. Im Urlaub ist das ein Vorteil.

Test norisbank Girokonto: SpitzenplatzDie Zugehörigkeit zur Deutschen Bank bringt der Norisbank einige Vorteile. Neben dem erwähnten einfachen Geldeinzahlen (übrigens anders als bei der DKB!) ist die große Zahl an Geldautomaten ein dickes Plus. Die Norisbank gehört zur Cash Group mit immerhin 9000 Automaten.

Eine weitere Besonderheit: Am Geldautomaten kann man täglich Beträge bis zu 9.990,- Euro abheben. Das bietet keine anere Bank.

Wer ein Girokonto bei der Norisbank abschließt, sollte wissen, dass das Guthaben nicht verzinst wird. Das gilt aber für die meisten Banken. Pro-Tipp: Während des Antrags einfach den Haken setzen, wenn die gleichzeitige Eröffnung eines kostenlosen Tagesgeldkontos angeboten wird. Im Vergleich mit anderen Direktbanken fällt auf, dass der Zinssatz für einen Dispokredit etwas höher ist. 10,85% sind schon mehr als bei der vergleichbaren Netbank (8,00%). Bei der ING-DiBa zahlt man gar nur 6,99% Zinsen für den Dispo. Das ist deutschlandweit einer der niedrigsten Dispozinssätze. Der Dispokredit muß wie bei den meisten Banken extra beantragt werden. Das gleiche gilt für die Kreditkarte (Mastercard). Diese ist aber kostenlos und berechtigt weltweit zum kostenfreien Geldabheben am Automaten. Bist Du selbständig und nicht angestellt, bekommst Du jedoch keinen Dispo eingerichtet. Das ist bei (fast) jeder Bank so.
» zum Norisbank Girokonto

Das Tagesgeld der Norisbank unter der Lupe

Der für Tagesgeld gezahlte Zinssatz bewegt sich derzeit auf einem hinteren Platz in unserem Vergleich. Die Norisbank ändert den Zinssatz eher selten. Das ist berechenbarer als die (frühere) Aussage - immer unter den besten 3 der deutschen Tagesgeldbanken platziert zu sein. Denn bei näherem Hinschauen fiel dann auf, daß sich diese Garantie-Aussage auf die "nach der Bilanzsumme 10 größten deutschen Banken" bezieht. Damit waren viele Direktbankkonkurrenten natürlich aussen vor. Heute gilt also - lieber hinten liegen als schwierige Versprechen abgeben.

Den Zinssatz von derzeit 0,05% erhalten alle Kunden. Es handelt sich also nicht um ein spezielles Neukundenangebot. Positiv ist ebenfalls, dass der Zinssatz für eine Anlagesumme bis 50.000 Euro gilt. Die Konkurrenz dreht da gern schon mal bei 5.000 Euro die beworbenen Zinssätze herunter. Das Tagesgeldkonto bekam die Note "Gut (2,1)" unter 19 Tagesgeldkonten im Online-Praxistest bei Stiftung Warentest.
» zum Norisbank Tagesgeldkonto

Screenshot: Das Norisbank Onlinebanking
Freundliche Begrüßung: "Geht doch" (Screenshot: Norisbank Onlinebanking)

Sparbuch online - Die Sparcard

Die Sparcard der Norisbank ist kein eigenes Produkt der Norisbank. Es wird stattdessen die Sparcard der Postbank vertrieben. Diese Sparcard ist quasi ein Sparbuch mit Geldgarte. Mit 0,01% Zinsen liegt die Verzinsung im üblichen Rahmen der Sparbuchvarianten. Der Vorteil der Sparcard liegt darin, dass bis zu 2000 Euro pro Monat weltweit am Geldautomaten verfügbar sind. 10 Abhebungen sind pro Jahr kostenfrei. Mit dem Girokonto geht das auch, jedoch ohne Verzinsung.
» zur Sparcard

Onlinebanking mit der Norisbank: Fazit und Empfehlung

Das Norisbank Girokonto ist geeignet für alle, die ihr Konto nicht oder nur selten überziehen. Es ist ohne Wenn und Aber kostenlos, es braucht nicht einmal einen Mindestgeldeingang. Allein der Dispozinssatz ist recht hoch, jedoch weit niedriger als bei der Mutterbank. Das Konto bei der Norisbank empfiehlt sich also für alle, die das Beste aus beiden Welten haben wollen: Die günstigen Kosten einer Direktbank und trotzdem den Service einer Filiale um die Ecke. Besonders für Privatkunden der Deutschen Bank könnte sich der Wechsel lohnen: Sie sparen etwa 80 Euro Gebühren im Jahr - bei nahezu gleichem Service.

Gut gefällt mir die Möglichkeit, überschüssiges Guthaben auf das eingebaute Tagesgeldkonto zu senden. Dort wird es verzinst, während es auf dem Girokonto unverzinst bleiben würde. Noch besser wäre es, wenn dieser Vorgang automatisch erfolgen könnte. Das Norisbank Girokonto / Tagesgeldkonto ist aber alles in allem ein gutes Angebot. Und von den Kosten her weit attraktiver als bei jeder Filialbank.

Weitere Infos zur Historie: Wikipedia

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.