10 Homebanking Tipps: So geht sicheres Banking.

Homebanking (oder auch Onlinebanking) bezeichnet die Erledigung von Bankgeschäften am heimischen Computer. Das erfreut allerdings auch dunkle Gestalten: Wer allzu sorglos im Umgang mit seinem Onlinecomputer ist, kann schnell zum Opfer von Kriminellen werden. Ich habe einige Tipps für Dich, die das Homebanking zu einer sicheren Angelegenheit werden lassen.

  1. Achte auf die Zugangsdaten für Dein Konto. Niemals per Telefon durchgeben oder gar per E-Mail versenden. Besonders letzteres: Eine E-Mail ist wie eine Postkarte - sie wird ja unverschlüsselt gesendet. Jeder technisch versierte Kleinkriminelle weiß, daß man E-Mails auf ihrem Weg zum Empfänger filtern und mitlesen kann. Das gilt also nicht nur für die NSA.
  2. Klebe die Zugangsdaten für Dein Konto auch nicht unter die Tastatur oder hinter den Bildschirm! Vor allem nicht am Arbeitsplatzrechner im Büro (auch, weil Dich privates Surfen in Schwierigkeiten bringen könnte).
  3. Niemals auf E-Mails antworten oder darin enthaltene Links klicken, die von einer vermeintlichen Bank "zwecks Aktualisierung" gesendet wurden. Diese Mails führen immer zu Servern in Russland, China oder sonstwo. Sie täuschen vor, von Deiner Bank zu kommen. Ziel ist, an Deine Kontodaten zu kommen (sog. "Phishing")
  4. Veröffentliche keineswegs Deine Kontonummer und die dazu gehörige Bankleitzahl im Internet. Du glaubst nicht, daß Menschen sowas machen? Na, da warst Du aber noch nicht bei ebay unterwegs, wo manch ein Anbieter seine Kontodaten gleich unter der Auktion anbietet. Da sind unerwünschte Abbuchungen nur eine Frage der Zeit.
  5. Halte Deinen Virenscanner aktuell, falls Du mit Windows arbeitest. Ein sehr guter kostenloser Virenscanner ist AVG Free, der obendrein sparsam mit Deinen Systemressourcen umgeht. Apple Macs oder Linuxcomputer haben (noch) kein Poblem mit Viren und Trojanern.
  6. tipp Wichtigster Tipp: Investiere etwas Geld und besorg Dir ein richtiges Homebankingprogramm wie Starmoney. Wenn Du Bankgeschäfte mit einem Programm wie Starmoney und HBCI (siehe unten) erledigst, haben Kriminelle keine Chance. Starmoney "redet" direkt mit dem Bankrechner Deiner Bank und muß nicht den unsicheren Weg über einen Webbrowser nehmen. Außerdem bekommst Du einen besseren Blick auf Deine Finanzlage. Das Programm bietet viel Übersicht und gute Auswertungen. Starmoney stellt Deine Kontoangaben auch mit einem Knopfdruck auf das neue SEPA um. Praktisch, oder?
  7. Nutze nach Möglichkeit den HBCI Standard beim Homebanking. Dafür benötigst Du einen digitalen Kartenleser mit Zahlentastatur, der an Deinen Computer angeschlossen wird. Vorteil: Die Zugangs-PIN wird über dieses Extragerät (und nicht über die Computertastatur) eingegeben und ist damit für kriminelle Schadprogramme unerreichbar. Sehr viele Banken bieten den HBCI Standard an und haben sogar vergünstigte Lesegeräte für ihre Kunden. Frage nach!
  8. Falls Du bei einer Filialbank (Commerzbank etc.) bist, hole regelmäßig Deine Kontoauszüge am Kontodrucker ab. Manche Filialbanken senden Dir sonst nach einer bestimmten Zeit die Kontoauszüge mit der Post. Das kostet nicht nur Extragebühren, sondern ist auch unsicher: Stell Dir folgende Szene vor: Du bist im dreiwöchigen Jahresurlaub, der Briefkasten ist fast voll und dann hängen Deine Kontoauszüge gut sichtbar heraus. Das willst Du bestimmt nicht.
  9. Richte Dir für überschüssiges Guthaben ein gutes Tagesgeldkonto ein. Erstens bekommst Du dann Zinsen und zweitens kann nichts unberechtigt abgehoben werden, was nicht auf dem Konto ist.
  10. Vereinbare mit Deiner Bank ein Limit für die Höhe der täglich möglichen Überweisungen. Ein gutes Limit liegt bei etwa 1500 Euro pro Tag. Warum? Falls Du den Rat mit dem Tagesgeldkonto nicht befolgt hast und jemand unberechtigt Dein Konto plündert. So kannst Du möglicherweise einem Totalverlust Deines Geldes vorgebeugen.

Homebanking Starmoney
Bild: Starmoney

Übrigens kannst Du Starmoney 60 Tage kostenlos testen. So wird die Verwaltung Deines Kontos zum Kinderspiel. Du hast doch schon ein kostenloses Onlinekonto, oder? Hier findest Du im Vergleich das beste Girokonto, falls Du noch keins hast.

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.