Bis zu 4,00% Zinsen für Tagesgeld - rosige Zeiten für Geldsparer

Die Postbank machte den Anfang und setzte sich zunächst an die Spitze im Tagesgeld Vergleich. Vor einigen Tagen gab man eine Zinssteigerung auf 2,20% für Tagesgeld bekannt. Bedingung: Der Anleger muss gleichzeitig ein Postbank Girokonto eröffnen und - jetzt kommt's - es auch aktiv nutzen (Gehaltseingang). Also nicht einfach pro forma eröffnen, um die guten Zinsen abzustauben. Oha!

Die Reaktionen folgten prompt. Cortal Consors zahlt derzeit unglaubliche 4,00% Zinsen für alle Tagesgeld-Neukunden. Die Bedingung: Der Anleger muss ein bestehendes Wertpapierdepot bei einer anderen Bank besitzen, es dort nachweislich auflösen und vollständig zu Cortal Consors übertragen. Die hohen Zinsen werden dann für 1 Jahr garantiert(!) und bis zu einer Anlagesumme von 20000 Euro gezahlt. Konto- und Depotführung sind, wie bei CC üblich, kostenfrei.

Tagesgeld: 4,00% Zinsen für Depotwechsler + 2,25% für alle

Gibt es. Seit dem 15. Juli gibt es das völlig bedingungslose Tagesgeldkonto der GE Capital Direkt. Hier gibt es ganz ohne Nebenbedingungen stolze 2,25% Zinsen. Ohne Anlagebegrenzung, d.h. auch wer mehr als 20.000 Euro anlegen kann, bekommt diesen Spitzenzinssatz für die gesamte Summe. Die GE Capital Direkt ist eine deutsche Bank mit US-amerikanischer Konzernmutter (GE steht für General Electric). Sie ist dem deutschen Einlagensicherungsfonds angeschlossen. Das Ausfallrisiko ist demnach ebenso gering wie bei den anderen einheimischen Banken.

Der Einstieg der GE Bank war der Weckruf für die Branche

Und jetzt geht es Schlag auf Schlag: Um zu verhindern, dass die Kunden in Scharen zur "Neuen" rennen, bessern die etablierten Direktbanken schnell die eigenen Zinssätze nach: Die Volkswagen Bank erhöht von 1,50% auf 2,00%. Die Bank of Scotland will im Vergleich oben bleiben und erhöht ihre Tagesgeldzinsen ebenfalls auf den alten Stand von 2,10%. Zudem wird ein Startbonus von 30 Euro mitgegeben.

Unser Rat

Wer schon ein Wertpapierdepot besitzt und den Wechsel nicht scheut, macht mit dem 4,00% Angebot von Cortal Consors nichts falsch. Wo sonst kann man für nur 4,95 Euro pro Trade mit Wertpapieren handeln? Und Depotgebühren gibt es keine (das Tagesgeldkonto ist sowieso kostenfrei).

Für alle anderen ist das Angebot der Mittelstandsbanker von GE Capital Direkt ein echter Kracher. 2,25% Zinsen aufs Tagesgeld waren vor kurzem noch völlig undenkbar. Ohne Begrenzung der Anlagesumme nach oben, ohne irgendwelche sonstigen Bedingungen: So muss ein Marktneuling agieren, um Erfolg zu haben. Zugreifen!

Wir sind uns sicher, dass es sich hier zwar um eine Sommerloch-Rallye handelt. Dennoch kann der unerschrockene und wechselfreudige Geldsparer jetzt einfach profitieren. Denn selbst, wenn das Geld schon bei einem anderen Anbieter liegt: Das ist ja der Riesenvorteil beim Tagesgeld: Die ganze Summe kann sofort problemlos abgehoben und zu einem besseren Zinssatz woanders angelegt werden.

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.

Artikel Update am 01.02.2016 | Thema: Tagesgeld: Plötzlich 4% Zinsen!