Jetzt aber los! Sparkonto mit Startguthaben bei der Bank of Scotland

Wer sagt denn, die Schotten seien geizig? Das Gegenteil ist der Fall. Die "Tagesgeld"-Bank of Scotland erhöht bis zum 30. Juni ihre Bonuszahlung für alle, die bis dahin ein kostenloses Tagesgeldkonto eröffnen. Ist das eine Art WM-Aktion, wie es sie jetzt zu Hauf gibt? Vielleicht. Allerdings eine für wirklich schlaue Leute: Denn wer, statt sich einen Fußballfernseher zu kaufen, sein Geld lieber auf ein Sparkonto (Tagesgeldkonto) trägt, wird mit einem Zinssatz von 2,1 Prozent belohnt. Plus 30 Euro Bonus.

Warum machen die das? Sie haben doch ohnehin schon den höchsten Zinssatz fürs Tagesgeld. Die Konkurrenz DAB zahlt zwar 0,2 Prozent mehr, aber nur, wenn man gleichzeitig ein Wertpapierdepot überträgt oder eröffnet. Wir vermuten, dass es einfach clever ist, gegen den Trend zu arbeiten. Die Konkurrenz senkt die Tagesgeldzinsen? Wir erhöhen das Startguthaben! So gewinnt man Neukunden, und 30 Euro Bonus sind für ein Bankhaus wahrlich kein großer Einsatz. Liebe Tagesgeldbanken! So wird es gemacht. Die Deutschen fahren zur WM und knickern beim Zinssatz, während die Schotten Geld verdienen.

Ist das Sparkonto-Angebot der Bank of Scotland seriös?

Wir meinen: Ja. Die Bank of Scotland ist nicht Kaupthing, Schottland ist nicht Island (und hat auch keine Vulkane). Es handelt sich nicht um ein unrealistisches Lockangebot wie damals bei den Isländern, sondern die BoS ist schon längere Zeit in Deutschland aktiv. Im übrigen sind sie nicht ganz allein mit der Idee, ihren Kunden einen der Inflationslage angepassten guten Zinssatz zu bieten: Die comdirect bietet 2,1 Prozent für Neukunden. Bei der ING-DiBa sind es 2,0 Prozent. Und im Gegensatz zu diesen beiden Banken behandelt die Bank of Scotland ihre Bestandskunden eben nicht als Kunden zweiter Klasse. Die erhalten nämlich den gleichen guten Zinssatz wie alle.

Unsere Empfehlung: Wer schon länger den Gedanken hat, sein Guthaben nicht auf dem schlecht oder gar nicht verzinsten Girokonto vergammeln zu lassen, sollte jetzt handeln. Aber auch wer sein Tagesgeld bislang bei einer anderen Bank führt und mit niedrigen Zinsen abgespeist wird, kann beruhigt wechseln. Den 30-Euro-Bonus gibt es zunächst nur bis Ende Juni. Der Zeitpunkt ist jetzt wirklich günstig. Es gibt übrigens - anders als bei anderen Banken - weder eine Mindesteinlage noch eine Höchstbegrenzung. Es gibt immer den vollen Zinssatz.

Mehr Informationen: BoS Tagesgeldseite, Tagesgeld Zinsrechner

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.

Artikel Update am 15.03.2017 | Thema: Tagesgeld mit Startguthaben