Miss IFA präsentiert die Trends der Funkausstellung

Miss IFA trägt auch in diesem Jahr wieder das kleine Rote und präsentiert freundlich lächelnd die aktuellen Trends der Internationalen Funkausstellung unter dem Berliner Funkturm. Waren im letzten Jahr die Haushaltsgeräte zum ersten Mal auf der Messe präsent, so stehen die Hersteller weißer Ware im Jahr 2009 mit ihren Produkten für den anhaltenden Trend zum effizienten, verbraucherfreundlichen Gerät. Miss IFA ist ganz verschossen Erfreulich für die Geldsparer unter den Konsumenten: Kaum ein Hersteller traut sich noch mit echten Stromfressern auf den Markt. Das gilt nicht nur für energieeffiziente Haushaltsgeräte, sondern zunehmend auch für die Unterhaltungselektronik. Wir haben uns einige Highlights angesehen.

Energiesparende Haushaltsgeräte auf der IFA

Geschirrspüler: Miele zeigt den G 1245 SCi EcoComfort mit ThermoSpar-System für niedrigsten Energieverbrauch. Das Gerät benötigt in diesem Modus nur 10 l Wasser und 0,95 kWh Strom pro Spülgang. Die Lautstärke wurde auf 44 DeziBel reduziert - das ist ziemlich leise.

Miss IFA mit Wäschetrockner und Waschmaschine

Wäschetrockner: Ebenfalls von Miele stammt der neue Wäschetrockner Softtronic T 8927 WP. Das Gerät verfügt über das intelligente PerfectDry-Trockensystem für schonendes und energiesparendes Trocknen. Wird die zu trocknende Wäsche zuvor mit 1400 U/min gschleudert, verbraucht dieser Wäschetrockner mit Wärmepumpe nur noch 1,70 kWh pro Durchgang. Sehr gut.

Waschmaschinen: Ein aus unserer Sicht hoch interessantes Gerät hat Siemens mit der Waschmaschine WM16S742 im Portfolio. Das A/A/A - Gerät ist im Betrieb 30% sparsamer als von der Energieeffizienzklasse A gefordert! Sie bereitet mit bis zu 1600 Schleudertouren optimal auf den Wäschetrockner vor und hat mit dem "iQdrive" System eine der energiesparensten und leisesten Motorentechnologiee an Bord. Dazu kommt ein riesiges Fassungsvermögen: Bis zu 8 kg verarbeitet die Maschine in einem Rutsch - endlich ein Energiesparmodell für große Familien.

Notebooks 2009: Leise, leicht, lange Akkulaufzeit

Miss IFA und die Notebooks

Ein interessanter Trend setzt sich bei den aktuellen Notebooks fort. Waren bis dato besonders die kleinen Netbooks der Renner, könnte sich das nach der IFA leicht ändern. Jetzt nämlich schicken sich 12" und 13" - Geräte an, mit langer Akkulaufdauer, günstigem Preis und höherer Praxistauglichkeit die alten Kleinstlaptops abzulösen. Sie haben schon den schnelleren CULV-Prozessor von Intel an Bord, der den älteren ATOM-Chips haushoch überlegen ist. Bei ebenso niedrigem Stromverbrauch - jetzt ist mobiles Arbeiten bis zu 8 Stunden möglich.

Immer flacher, größer und vernetzter: LCD-Fernseher

Endlich tut sich auch etwas beim Standby-Verbrauch im Wohnzimmer. Viele Hersteller sind mit ihren neuen Geräten auf kommende EU-Normen vorbereitet und zeigen bereits jetzt Flachbildfernseher mit Standbyverbräuchen von unter 1 Watt. Allerdings enthalten die Geräte im Jahr 2009 auch immer mehr Technik: Vernetzung mit dem Internet und Multimedia-Übertragung durchs ganze Haus wird mit neueren Geräten kein Problem mehr sein. Fernsehen wird da fast zur Nebensache. Allerdings zu einer sehr scharfen: Nachdem die großen öffentlich-rechtlichen Sender kürzlich angekündigt haben, ihr Programm demnächst auch in HDTV auszustrahlen, kommt Bewegung in die Sache. Stromfressende Röhrenfernseher haben dann endgültig ausgedient.

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.

Artikel Update am 22.10.2012 | Thema: Miss IFA zeigt Trendiges