Kleines Jubiläum: Das comdirect Girokonto ist seit einem Jahr konstant auf Platz 1 im Vergleich.

Es sind "Jubelwochen" bei der comdirect (wir berichteten: "Bis zu 6000 Euro extra auf's Girokonto"). Und Jubeltage gibt es auch bei uns. Denn seit über einem Jahr hält sich das kostenlose comdirect Girokonto auf dem ersten Platz in unserem Kontovergleich. Zeit für eine Zwischenbilanz!

Es war etwa Anfang Oktober 2010, als sich das Angebot der Quickborner Bank gegen die starke Direktbank-Konkurrenz durchsetzte. Seit dem konnten wir tausenden Lesern auf der Suche nach dem besten Girokonto helfen. Mehr als die Hälfte aller Interessenten entschied sich für die comdirect (www.comdirect.de). Aus diesem Anlass möchten wir gern noch einmal unsere Gründe für die Spitzenposition beleuchten.

Die Vorteile des comdirect Girokonto

  • Es ist komplett kostenlos, ohne irgendwelche Bedingungen.
  • Nach drei Monaten gibt's 50 Euro für aktive Kontonutzer.
  • Man kann weltweit kostenfrei Bargeld abheben.
  • EC- und VISA-Karte sind ebenfalls gebührenfrei.
  • Es gibt ein kostenloses Tagesgeldkonto mit 0,01% Zinsen dazu.
  • Bargeldeinzahlung ist in jeder Commerzbank möglich.
  • Die Dispozinsen sind moderat (z.Zt. 6,50%).
  • Ohne Risiko: Wer nach 1 Jahr unzufrieden kündigt, bekommt noch einmal 50 Euro.
  • Kinderleichte Eröffnung: Auf Wunsch Ident-Bestätigung direkt beim Postboten.
  • Leichte Bedienung, für die man kein Handbuch braucht.

Wir vom Ratgeber Geldsparen nutzen es auch!

Wir sind vom comdirect Girokonto so überzeugt, dass wir es privat auch selbst nutzen. Warum? Natürlich wegen der aufgezählten Vorteile. Für uns zählt vor allem, dass man überall auf der Welt kostenfrei Bargeld ziehen kann. An jedem Geldautomat mit dem VISA-Zeichen. Überweisungen von unterwegs erledigt man mit der comdirect-App fürs Mobiltelefon. Sehr praktisch.

Geldautomat und comdirect Girokonto
Weltweit kostenlos Bargeld? Kein Problem.

Wichtig für Sparer: Das Guthaben auf dem comdirect Tagesgeldkonto wird ordentlich verzinst. Dabei ist genau so sicher wie bei einer Filialbank. Als deutsches Institut gehört die comdirect dem Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken an. Eine gute Absicherung gegen allerlei Risiken.

Wer steht hinter der comdirect?

Hinter der comdirect steht die Commerzbank, immerhin Deutschlands zweitgrößtes Finanzinstitut. Doch die bietet ebenfalls ein kostenloses Girokonto! Da stellt sich natürlich die Frage: Warum nicht gleich zur Mutterbank mit den vielen Filialen gehen und dort ein Konto eröffnen? Das haben wir uns auch gefragt und die Konten der beiden Banken miteinander verglichen. Das Ergebnis findet sich in unserem Artikel "Ein Commerzbank Girokonto oder doch lieber comdirect?".

Und die anderen Direktbanken?

Ein vergleichbar gutes Angebot haben nur die DKB und die norisbank. Beide werden von der comdirect derzeit auf die Plätze verwiesen. Das Konto der DKB ist nicht so bedingungslos zu haben, wie es zunächst scheint. Denn die DKB ist extrem pingelig bei der Schufa-Auskunft. Das wird übrigens auch von der Stiftung Warentest so gesehen. Auch die Einzahlung von Bargeld ist problematischer und läuft nur über kleinere Partnerbanken. Die norisbank hat einen höheren Dispozinssatz von derzeit 10,85%. Als Kreditkarte wird hier nur die weniger verbreitete Mastercard ausgegeben. Das Tagesgeldkonto ist hingegen vergleichbar gut.

Im Kampf um den Titel "Bestes Girokonto" sehen wir also seit gut einem Jahr die Spitzenposition beim comdirect Girokonto - wir gratulieren! Und wünschen uns, dass die Bank weiterhin so kundenorientierte Angebote auflegen möge.

Foto: sxc.hu

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.

Artikel Update am 17.05.2013 | Thema: Platz 1: comdirect Girokonto