Wie man knapp 1.000 Euro jährlich spart, ohne zu verzichten

...und das gute Gewissen gratis dazu bekommt. Die Überschrift könnte auch lauten: Wie man durch Nachdenken und konsequentes Handeln seinen Urlaub um eine kostenlose Woche verlängern kann. Oder: Wie man nächstes Jahr mit einem nagelneuen Apple Macbook aus dem Laden spaziert, ohne dafür gespart zu haben.

Okay, was ist das Geheimnis? Hier kommt’s: Werfen Sie weniger Lebensmittel weg! Oder genauer: Hören Sie auf, mehr Lebensmittel zu kaufen, als Sie essen können. Wir haben hier ein paar Zahlen, die dafür sorgen, dass einem die Kinnlade herunterklappt. Halten Sie sich fest.

Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel landen pro Jahr auf deutschen Müllhalden. Den größten Anteil daran haben Supermärkte und Hersteller. Denn viele Produkte gelangen nie bis zum Verbraucher. Der Handel lehnt sie ab, vielleicht weil sie ein paar optische Mängel aufweisen. Oder das Mindesthaltbarkeitsdatum rückt näher. Weg damit.

Und jetzt wird’s interessant: Darüber hinaus kauft jeder deutsche Haushalt im Schnitt für 1.000 Euro Lebensmittel, die nachher in den Müll gegeben werden. Einer kürzlich veröffentlichten Studie zu Folge sind es in Großbritannien etwa 540 Euro. Die Tausend Euro für Deutschland haben wir mal hochgerechnet, da die englische Studie besagt, dass dort „nur“ 8,3 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden. Alle Zahlen stammen übrigens aus einem Artikel der „Berliner Zeitung“, der zur „Grünen Woche“ erschien.

Was kann man daraus lernen? Wer genauer seinen Bedarf abschätzt und bewusst einkauft, spart jede Menge Geld. Das weiß jede Hausfrau. Und doch wird mehr gekauft, als man braucht. Das Überangebot im Supermarkt verleitet zum Kauf, obwohl der Kühlschrank noch voll ist. Lebensmittel scheinen so billig zu sein, dass es nicht wirklich weh tut, wenn das Zeug später teilweise weggeworfen wird.

Braune Stelle am Apfel? Ein welkes Salatblatt? Weg damit! 1.000 Euro im Jahr.

Teilen auf Facebook

Mit diesem Newsletter kannst Du bares Geld sparen!

Ich bin dabei!
Kein Spam. Keine Weitergabe von Daten. Jederzeit abmelden.

Artikel Update am 20.11.2012 | Thema: 1.000 Euro im Jahr sparen